Loading images...

Hamilton Naki

 

Hamilton Naki lebte vom 26. Juni 1926 bis zum 29. Mai 2005. Er war ein chirurgischer Assistent und gehörte zu den Mitgliedern des Teams, das unter der Leitung von Christiaan Barnard am 3. Dezember 1967 die erste Herztransplantation am berühmten Groote Schuur Hospital in Kapstadt vorgenommen hatte. Hamilton Naki wurde in einem kleinen Dorf namens Ngcingane im damaligen Homeland Transkei geboren. Heute gehört es zur Provinz Eastern Cape.

Da Hamilton ein schwarzer Südafrikaner war, hatte er zur damaligen Zeit ein sehr schweres Leben. Seine chirurgischen Leistungen, seine Fähigkeiten und Geschick wurden lange Zeit totgeschwiegen und unterdrückt, weil sie der damaligen Doktrin widersprach, die schwarze Menschen als minderwertig und dumm ansah. Hamilton teilte ein ähnliches Schicksal wie viele seiner schwarzen Landsleute. Obwohl er sehr wissbegierig und lernwillig war, musste er bereits im Alter von 14 Jahren die Schule verlassen, um sich einen Job zu suchen, da seine Familie das Geld dringend brauchte. Er hatte Glück und ergatterte eine Anstellung als Gärtner an der University of Cape Town Medical School. Dort gehörte es zu seinen Aufgaben, die Sportanlagen und Parks, die den weißen Ärzten und Sudenten zur Verfügung standen, in Ordnung zu halten. Ihm selbst als Schwarzer war die Benutzung dieser Anlagen nicht gestattet.

Seine Talente kamen durch Zufall ans Licht. Sein Chef, der aus Nazideutschland geflohene Arzt Robert Goetz beschäftigte ihn in den Tierlabors der medizinischen Fakultät, um die Tiere dort zu betreuen und andere grundlegende Arbeiten zu verrichten. Während eines Eingriffs an einer Giraffe bat Dr. Goetz ihn, das Tier zu halten. Dabei fielen das Geschick, die Fingerfertigkeit und die Intelligenz Hamilton Nakis auf. Nach einiger Zeit wurde er einer von 4 Labortechnikern, die an der Einrichtung beschäftigt waren. Er assistierte verschiedenen jungen Chirurgen, die in den Forschungslabors seinerzeit Transplantationstechniken für Herz, Leber und Nieren erprobten. Obwohl er offiziell nur als Putzkraft angestellt war, erhielt er das höchste Gehalt, das die Universität an einen Angestellten ohne akademischen Grad vergeben konnte.

Wegen der Apartheidgesetze durfte Naki nicht Medizin studieren. Er arbeite lange Zeit mit Christiaan Barnard zusammen, der ihn sehr schätzte. Besonders später, als Barnard Arthritis in den Händen bekam, wurde das Talent Nakis für ihn immer wichtiger. Trotzdem hielt sich Naki immer im Hintergrund. Berichten von Barnard zufolge war Naki auch an der ersten erfolgreichen Herztransplantation 1967 beteiligt. Damals musste diese Beteiligung aber geheim bleiben, da Naki als Schwarzer die Arbeit an weißen Patienten untersagt war. Hamilton Naki ging 1991 mit dem Gehalt eines Gärtners in Rente. Seine herausragende Arbeit wurde offiziell 2002 mit der Verleihung des “National Order of Mapungubwe und 2003 mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Kapstadt gewürdigt.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close