Loading images...

Johnny Clegg

 

Jonathan “Jonny” Clegg ist ein bekannter südafrikanischer Musiker. Er wurde am 7. Juni 1953 in Rochdale, unweit von Manchester in Großbritannien geboren. Sein Vater war Jagdflieger bei der Royal Air Force. Da die Ehe seiner Eltern scheiterte und geschieden wurde, kehrte Clegg zusammen mit seiner Mutter in deren Heimat, dem damaligen Rhodesien, heute Simbabwe, zurück. Dort lernte er, Ndebele zu sprechen, die Sprache einer einheimischen Volksgruppe, die mit Zulu verwandt ist. Seine Mutter lernte einen Journalisten aus Südafrika kennen, heiratete ihn und die Drei zogen nach Johannesburg.

In Südafrika ließ Clegg das Interesse für afrikanische Musik und Kultur, das ihn einmal gepackt hatte, nicht wieder los. Später erhielt er dafür manchmal den halb scherzhaften, halb ernsthaften Beinamen “Der weiße Zulu”. Er studierte Ethnologie an der renommierten Universität Witwatersrand in Johannesburg. In dieser Disziplin war er so erfolgreich, dass er sogar als Dozent arbeitete. Seine Liebe zur Musik war aber stärker und 1982 gab er die sichere Position eines Dozenten auf, um sich ganz der Musik widmen zu können. Schon in jungen Jahren interessierte er sich für die Musik und Kultur der Zulus und war häufig in Soweto. Er nahm sogar an traditionellen Zulu-Tanzturnieren teil. Bei diesen Gelegenheiten lernte er Sipho Mchunu kennen, einen Zulu, der als Gärtner arbeitete und gleichfalls musikalisch sehr begabt war. Sie formten eine Band und traten gemeinsam als Johnny & Sipho auf. Gemischtrassige Gruppen waren zu der Zeit in Südafrika verboten und so konnten sie nur auf privaten Veranstaltungen, in Klubs oder Kirchen. Ihre Musik war sehr populär und verbreitete sich durch Hörensagen. 1976 wurden die ersten Singles veröffentlicht.

Der Durchbruch zum musikalischen Erfolg kam 1979 als er vom Leiter der CBS Südafrika, Hilton Rosenthal, Johnny Clegg anbot, eine LP aufzunehmen. Dazu holten Clegg und Mchunu noch 4 weitere Künstler in das Team und formierten die Band Juluka, auf deutsch “Schweiß”. Es war die erste gemischtrassige Band Südafrikas. Ihr erstes Album war Universal Men” und erschien 1979. International bekannt wurde Juluka mit ihrem Album “Scatterlings of Africa” aus dem Jahre 1983. Leider verließ Mchunu die Gruppe 1984 aus privaten Gründen und Juluka löste sich auf. Johnny Clegg gab aber nicht auf und formierte 1985 seine neue Band, die sich Savuka nannte, auf Deutsch “Wir sind erwacht”. Das Album “Third World Child”, das 1987 erschien, war sehr erfolgreich. Auch im folgenden Jahr gelang es Johnny Clegg mit dem Album “Shadow Man” an die Spitze der Hitparade zu kommen. Nach dem Ende der Apartheid 1990 engagierte sich Clegg auch politisch in Südafrika. Mit dem dritten Album “Cruel, Crazy, Beautiful World” ging er 1990 international auf Tour und erntete auch in Deutschland Erfolge. 1993 erschien das Album “Heat, Dust & Dreams”. Savuka löste sich 1994 auf und Clegg startete später eine Solokarriere. Am 13. Juli 2007 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Universität Johannesburg verliehen.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close