Loading images...

Table-Mountain-Nationalpark

 

Südafrikas schönste Stadt, Kapstadt, ist eine der wenigen Metropolen dieser Welt, in deren unmittelbarer Nachbarschaft sich ein Nationalpark befindet. Darauf sind die Bewohner der Stadt mit Recht stolz. Erst unlängst wurden sie durch Desmond Tutu, Erzbischof im Ruhestand, dazu aufgefordert, mit ihren Stimmen den Table-Mountain-Nationalpark auf die Liste der 7 Naturwunder der Welt zu setzen. Das Gebiet des Table-Mountain-Nationalparks umfasst dabei nicht nur den berühmten Tafelberg, die Landmarke Kapstadts, sondern erstreckt sich von Signal Hill im Norden bis zu Cape Point im Süden, dem berühmten Kap der Guten Hoffnung. Auf so kleinem Raum findet man so viele Naturwunder und atemberaubend schöne Landschaften wie sonst kaum anderswo in der Welt. Nicht umsonst hat die UNESCO diesen Nationalpark zum Teil des Weltkulturerbes der Menschheit erklärt. Eine Besonderheit, die die Anziehungskraft dieses Parks auf die Kapstädter und ihre Gäste noch erhöht, ist der Umstand, dass bis auf 3 Gebiete, Cape of Good Hope, Boulders und Silvermine, keine Eintrittsgelder erhoben werden.

Obwohl in früherer Zeit nachweislich Großraubtiere wie Löwen, Leoparden und Hyänen auf der Kaphalbinsel lebten, sind diese durch die Jagd und den zunehmenden Siedlungsdruck längst verschwunden. Trotzdem ist die Tierwelt heute immer noch artenreich und umfasst z. B. Kap-Bergzebras, Gnus, Paviane, Karakals (Luchse), Kap-Otter, Mungos, Kleinkatzen und verschiedene kleinere Antilopenarten. Auch die Welt der Amphibien und Reptilien ist reichlich vertreten mit 22 Schlangenarten, von denen 12 giftig sind. Aber keine Angst, die allermeisten Giftschlangen sind scheu und meiden den Kontakt zu Menschen. Desgleichen gibt es 2 Arten von Schildkröten und mehrere Arten von Fröschen und Kröten.

Die Vogelwelt weist ebenfalls einen außerordentlichen Reichtum an Land- und Seevogelarten auf. Zu den bekanntesten und bei den Touristen beliebtesten Vögeln gehören wahrscheinlich die Jackass Pinguine, die eine Brutkolonie an Boulder´s Beach haben. Überhaupt kann man im Nationalpark zahlreiche hochinteressante Meerestiere beobachten. Dazu gehören z. B. Glattwale und Buckelwale, 3 Arten Delfine und Seelöwen. So eine artenreiche Tierwelt in der Umgebung einer Millionenstadt ist weltweit einmalig. Auch die landschaftliche Szenerie ist von atemberaubender Schönheit. Den Blick vom Tafelberg über Kapstadt und den weiten Ozean muss man einfach genossen haben. Genau so möchten die meisten Besucher von Kapstadt wenigstens einmal am Kap der Guten Hoffnung gewesen sein, das gehört einfach dazu. Die Küstenstraße zum Kap gehört zu den malerischsten Routen des Landes, wenn nicht der Welt. Die Pflanzenwelt mit ihren vielen Protea-Arten, Erikagewächsen und Amaryllispflanzen ist ebenfalls sehr bemerkenswert.


Größere Kartenansicht

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close