Loading images...

Steven Pienaar – Fußballspieler aus Leidenschaft

 

Der Fußballspieler Steven Jerome Pienaar wurde am 17. März 1982 in Johannesburg geboren und entdeckte schon früh seine Leidenschaft für Fußball. Zunächst wurde Pienaar als Nachwuchstalent beim Fußballverein Ajax in Kapstadt gefördert, wechselte aber schließlich 2001 zu Ajax Amsterdam. Nachdem der Vertrag 2006 ausgelaufen war, wechselte er zum Burussia Dortmund. Er sollte den Spieler Rosický ersetzen, allerdings konnte er zu dieser Zeit nicht wirklich mit seinem Können überzeugen und wechselte als eine Art Ausleihe, im Sommer 2007 zum FC-Everton. Hier spielte Pienaar hauptsächlich im linken Mittelfeld. 2008 kaufte der Club Pienaar ein und stattete ihn schließlich mit einem Vertrag bis 2011 aus.

Schillo, so nannten ihn die Fans in Südafrika, denn das kam seinem Vorbild, dem italienischen Fußballstar Totó Schillaci sehr nahe. Pienaar kickte schon als kleiner Junge. Sein Spielfeld war zu dieser Zeit zunächst auf der Straße in Westbury, einem Stadtteil von Johannesburg, wo er mit seinen drei Geschwistern und der alleinerziehenden Mutter wohnte. Sein Talent blieb nicht unentdeckt, und er wurde auf einer Fußballschule gefördert. Was sich als gute Investition erwies, denn er kann sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite als Spieler eingesetzt werden und zeichnet sich besonders durch seine extreme Zielstrebigkeit aus.

Pienaar liebt sein Geburtsland und sieht sich selbst als Vertreter seiner Heimat und seiner Familie, die er so oft er kann, in Johannisburg besucht. Die Dankbarkeit, die der Fußballstar für seine Karriere empfindet, ist der Grund für sein soziales und karitatives Engagement, mit dem er auch die Nelson Mandelna Stiftung unterstützt.

2009 war ein ganz besonders Jahr für Steven Pienaar, denn er wurde in Südafrika als Spieler des Jahres gekührt.

Auf dem Fußballplatz spielt Pienaar im Mittelfeld, doch privat geht der Vater zweier Töchter auch als Stürmer durch. Einige Eskapaden gingen durch die Presse, wie etwa der Streit mit seiner Ex-Freundin, die angeblich gegen ihn klagte, weil er sie nicht heiraten wollte. Auch Trunkenheit am Steuer und Missachtung der Verkehrsregeln wurde Pienaar vorgeworfen. Vielleicht sind das Gründe dafür, dass der gläubige Cricket- und Rugbyfan auf allen Reisen die Bibel im Gepäck hat und nach eigener Aussage morgens und abends darin liest.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close