Loading images...

Khoikhoi oder auch Hottentotten – wie sie abwertend genannt werden

 

Die Khoikhoi sind ein Volk in Südafrika. Sie lebten vorrangig als nomadische Hirten und organisierten sich in eher kleineren Gruppen, die sie entsprechend als eine Einheit ansahen.

Die Khoikhoi werden gemeinsam mit den San als Khoisan zusammengefasst. Damals erlerneten die Khoikhoi die Viehzucht von den Bantu, das machte sie sesshafter und unabhängiger von den Jagderfolgen. Dennoch blieben die Khoikhoi Nomaden und hielten es nie länger an einem Ort aus. Sobald die Weiden in ihrem Umkreis erschöpft waren, zogen sie weiter.

Irgendwann erreichten die Europäer die Gebiete der Khois, welche zu der damaligen Zeit den Europäern zahlenmäßig weit überlegen waren, sodass sich die Europäer nach ersten Kämpfen wieder aus den Khoigebieten zurückzogen. Es kam jedoch zu einer Kolonialisierung durch die Niederländer, wobei die Khoikhoi fast ausgerottet wurden. Darauf hin schlossen sich einige der Khois den San an, welche dann oftmals als Hirten auf diversen Farmen beschäftigt wurden.

Heute ist es so, dass die Zukunft der Khoi sehr ungewiss ist. Allein in Südafrika leben lediglich noch circa 2400 Khoi, wovon nur etwa 150 Khoi in alter Tradition leben. In Namibia ist die Zahl der Khoi etwas größer. Hier leben etwa 3400 Khoi und 1700 davon in Tradition. In Botswana leben lediglich noch ungefähr 100 Khoi in alter Kultur, den aufgrund der vielen Abwanderungen, schrumpfte die Khoibevölkerungszahl in den letzten Jahren auf 1.900, von ehemals 2.900.

Wenn Sie als Tourist mehr über das Leben und die Kultur der Khoikhoi erfahren möchten, so bietet sich ein Besuch im Khoi Village Museum in Mossel Bay an.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close