Loading images...

Die Fußball-Nationalmannschaft von Elfenbeinküste

 

Die Elfenbeinküste gehört zu der aufgehenden Sonne am Fußballhimmel aller Länder Afrikas. Nachdem die Ivorer 2006 in Deutschland frühzeitig das Feld räumen mussten, wollen sie es 2010 200 % besser machen. In der Qualifikation der CAF erreichten sie 12 Punkte und damit Platz 1 der Gruppe 7. Dem Ergebnis ging keine einzige Niederlage voraus und damit ließen sie Burkina Faso, Malawi und Guinea im Regen stehen.

Die erfolgreiche Qualifikation verdankt das Team hauptsächlich Didier Drogba, der scheinbar immer und überall die Mitspieler unterstützt, wo er gebraucht wird. Drogba ist der Star vom FC Chelsea. Diesen Status bestätigte er im Spiel gegen Bukina Faso in Ouagadougou, als er in der 70. Minute das Tor zur 3:1-Führung hinlegte. Mit einer Trefferquote von 6 Toren erwies sich Drogba damit als der erfolgreichste Schütze der Mannschaft der Elfenbeinküste. Drogba spielt mit Salomon Kalou, auch beim FC Chelsea, zusammen, das macht sie fast unschlagbar im Angriff. Das Mittelfeld wird von Didier Zokora, Yaya Toure und Bakary Kone angeführt. Emmanuel Eboue, Kolo Toure und Arthur Boka bilden die starke Abwehr.

Der Bosnier Vahid Halilhodzic wurde nach dem Ausscheiden beim CAF Afrikanischen Nationen-Pokal 2010 in Angola zu Anfang des Jahres, vom Schweden Sven-Göran Eriksson abgelöst. Der 62-Jährige machte von sich Reden als Klub-Trainer von Benfica Lissabon, AS Rom, AC Florenz und Manchester City sowie anderen europäischen Klubs. Außerdem trainierte er die Nationalmannschaften von Mexiko und England.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close