Loading images...

Montagu – das Tor zur Kleinen Karoo

 

Die Kleinstadt Montagu befindet sich an der Mündung der Flüsse Kingna und Keisie im Vorland des Langebergs in der Provinz Westkap. Montagu ist circa 200 Kilometer von Kapstadt entfernt. Dank der Verbindung durch eine der schönsten Fahrstecken entlang der Route 62 erreicht man die Städte untereinander.

Montague wurde um 1851 gegründet und nach dem Namensgeber John Montague benannt. John Montague war Mitte des 19. Jahrhunderts als Kolonialsekretär der Kapkolonie bekann und hatte einen großen Anteil an der Entwicklung der Infastruktur der Region. In der heutigen Zeit erinnern zahlreiche Gebäude an die damilige Gründerzeit, die vor allem durch die typisch kapholländischen und viktorianischen Baustile der Gemäuer hervorgerufen wird. Das wohl älteste Gebäude in Montagu ist das Joubert Haus aus dem Jahr 1853. Leider wurde es bei der großen Überschwemmung von 1981 stark in Mitleidenschaft gezogen, konnte aber vom Ortsansäßigen Museumsverein ganz im Stil von 1850 wieder erneuert werden. Seit 1983 ist es sogar der Öffentlichkeit zugänglich und begeister seine Besucher durch seine Besonderheiten und die sagehafte Porzellanpuppensammlung. Das Besondere daran – alle Puppen sind in deteilgetreue Kleidungsstücke eingehüllt.

Vielleicht zieht Montagu gerade dadurch viele Kunsthandwerker an, die den Ort mit ihrer Ideenvielfalt noch bereichern. Die Atmosphäre in Montague spricht für sich und ist besonders warmherzig und gastfreundlich. Zudem hat Montague seinen Gästen einiges zu bieten. Angefangen von wundervollen Naturschauspielen bis hin zu Entspannung und Outdoormöglichkeiten, stehen keine Wünsche offen.

Von Oktober an können Sie eine Vielzahl verschiedener Vogelarten beobachten oder Sie geniesen einen Ausflug in die verschiedenen Naturschutzgebiete, die sich ganz in der Nähe befinden, wie beispielsweise das Cogman’s Kloof Mountain Reserve, das Montagu Mountain Reserve und das MontEco Nature Reserve. In Montague erhalten Sie eine sagenhafte Kulisse, die Ihnen beim Wandern, Golfen, Klettern oder Mountainbike-Fahren geboten wird.

Nach ausgiebiger körperlicher Betätigung finden Sie als Besucher von Montagu auch reichlich Muße. Die Thermalquelle Montagu Mineral Hot Springs befindet sich nur etwa drei Kilometer vom Stadtkern entfernt und lädt zum entspannenden Bad ein.

Planen Sie für Ihren Aufenthalt auch dringend ein Wochenende ein, denn Samstagsvormittags findet im Euvrard Park in der Bath Street ein ausgesprochen einladender Markt statt. Probieren Sie unbedingt den Käse der Region oder testen Sie einmal Eier, Butter und Olivenöl aus nicht-industrieller Herstellung.

Die Abende kann man in Montagu mit herrlichen Weinen aus der direkten Umgebung ausklingen lassen. Gemütliche Ferienunterkünfte in historischen Gebäuden machen Ihren Aufenthalt zu einer erinnernswerten Erfahrung.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close