Loading images...

Die Fußball-Nationalmannschaft von Japan

 

Bei der WM 2006 in Deutschland gaben die Japaner nur ein kurzes Gastspiel, denn sie schieden bereits nach der Vorrunde aus. Heute ist die japanische Mannschaft eine der prägnantesten im Asien-Fußball. Dies brachte die Japaner in der AFC Gruppe 2 mit 13 Punkten auf den ersten Platz und können nun zum vierten Mal bei einer WM ihr Glück versuchen. Von acht Spielen, vier gewonnen, drei unentschieden und eines verloren, eine gute Bilanz, damit haben die “Blue Samurai” sozusagen die halbe Miete.

Auch Japaner können Fußball spielen, dies zeigen Shunsuke Nakamura, der erst bei Celtic Glasgow unter Vertrag war und jetzt bei Espanyol Barcelona, Keisuke Honda vom VVV Venlo leistet im Mittelfeld seinen Beitrag sowie der Kapitän des japanischen Teams Yuji Nakazawa, ein erfahrener Kicker mit über 90 Länderspielen, demnach einer der japanischen Rekordspieler in der Nationalmannschaft, für seine Mannschaft ist er ein Fels, der sie hervorragend über das Feld dirigiert.

Der 53-jährige Nationaltrainer Takeshi Okada, einem ehemaligen Nationalspieler, gelang es in der Zeit bei Consadole Sapporo, seine Jungs von der zweiten in die japanische J. League zu bringen. Er hat den Ruf einer der besten Trainer zu sein, die es in Japan bisher gab. Er begleitete seine Blue Samurai schon 1998 nach Frankreich. Danach bei Yokohama F Marinos konnte Okada, mit seinen klugen Vorgehensweisen, seine Mannschaft 2003 und 2004 dazu bringen, zweimal hintereinander den Meistersieg davon zu tragen.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close