Loading images...

Alberton – eine Stadt in der südafrikanischen Provinz Gauteng

 

Alberton liegt etwa zehn Kilometer östlich von Johannesburg. Die Stadt selbst entstand im 19. Jahrhundert aus einem Teil der Farm Elandsfontein des Farmers Johann Georg Meyer und einem weiteren Teil des Farmers, welchen er 1886 wegen Zahlungsschwierigkeiten in Zahlung gegeben hatte. Daraus entstand später die Nachbarstadt Germiston. Die Stadt Alberton wurde, um die Jahrhundertwende, nach der Heimatstadt der Vorfahren des Namengebers, Prinz Albert, benannt.

Es waren lediglich nur fünf Familien, die sich bis zum Jahr 1905 in Alberton niederließen und sich entsprechenden engagierten, dies wirkte sich sehr positiv auf die Entwicklung der Stadt aus, sodass bereits um 1918 eine Stadtverwaltung und ein Rathaus benötigt wurden. Einige Jahre später war die Stadt an so viele Handelswege gebunden, dass die Straßen asphaltiert werden mussten. Zwischen 1930 und 1940 hatten sich in Alberton eine große Anzahl Neusiedler eingefunden, sodass die Stadt die neuen Vororte Alberton North, New Redruth, Newmarket und Alrode anlegte. Später, bis 1960, kamen die Stadtteile Alberante und General Albertspark hinzu.

Im Jahr 1959 wurden die schwarzen Einwohner von Elandsfontein nach Thokoza umgesiedelt. Aus Elandsfontein entstand 1971 der „weiße“ Vorort Verwoerdpark. Bereits um 1960 lebten circa 9.000 Weiße in Alberton und in Thokoza ungefähr 24.000 Schwarze. Bis zur heutigen Zeit ist die Einwohnerzahl in Alberton auf 205.658 Einwohner angestiegen. Jetzt, im Jahr 2010 verfügt Alberton über eine Vielzahl an Krankenhäusern, Bibliotheken und Schulen.

Zu den bekanntesten Einwohnern der Stadt Alberton gehören unter anderem, der Schauspieler Arnold Vosloo, der Musiker Herman Holtzhausen und der Politiker Carl Niehaus.

Heute lockt Alberton seine Gäste mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, wie zum Beispiel in der Albertoner City Hall. Aber auch Liebhaber des Golfsports kommen in Alberton auf dem Lesen Golfplatz voll und ganz auf ihre Kosten. Zudem ist Alberton mit seinen durchschnittlich 20 Grad im Sommer und etwa zehn Grad im Winter ein Urlaubsort zum Wohlfühlen, denn die meiste Zeit scheint die Sonne auf das schöne Städtchen Alberton. Und wenn Sie möchten, erreichen Sie in gerade mal 25 Minuten – entweder mit dem Bus, mit einem Taxi oder mit der Bahn den internationalen Flughafen von Johannesburg.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close