Loading images...

Backpacking Südafrika – Allein in der Wildnis

 

Immer beliebter werden in Südafrika die Rucksacktouren quer durch das Land. Dabei kommen die Reisenden der Natur so nahe wie nur möglich und erleben ein aufregendes Abenteuer. In völliger Abgeschnittenheit können die Touristen wilde Tiere beobachten und die Natur genießen. Dadurch, dass die Touren immer mehr an Popularität gewinnen, haben sich auch die Einheimischen auf diese speziellen Touristen eingestellt und machen es dem Urlauber einfacher sich zurechtzufinden. Vorgeplante Routen, Busse und Hostels ermöglichen es jedem, eine für sich passende Strecke herauszufinden, um ein einmaliges Erlebnis zu erfahren.

Gefahren in Südafrika
Zu Beginn sei vor einer Rucksacktour durch die Wildnis Südafrikas gewarnt. Denn es lauern gleich mehrere Gefahren, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Zunächst sollte man auf keinen Fall alleine reisen, sondern mit einer Reisegruppe, die idealerweise von einem Einheimischen geführt wird, der das Land so gut kennt wie seine Westentasche. Denn nicht nur wilde Tiere können in Südafrika Probleme bereiten, sondern ebenso der Mensch. Allseits bekannt ist es, dass in Südafrika eine hohe Kriminalität und Gewaltbereitschaft herrscht. Ein Reiseführer kann da Abhilfe schaffen und gefährliche Ortschaften und Situationen leicht umgehen.

Von Hostel zu Hostel
Dank des Rucksacktouren-Booms wurden in Südafrika immer mehr Hostels erbaut, die nicht weit voneinander entfernt liegen und so verschiedene Routen durch das ganze Land ermöglichen. Die Hostels sind sehr gut ausgestattet und verfügen oftmals auch über einen Pool. In Südafrika wurde speziell ein öffentliches Verkehrssystem aufgebaut, welches mit sogenannten Baz-Bussen die Backpacker von A nach B transportiert. Das ist sicherer und in einem gefährlichen Land wie Südafrika auch notwendig. Natürlich kann der Tourist einige Strecken auch selbst ablaufen und die Natur hautnah erleben. Dazu sei gesagt, dass richtiges Schuhwerk ein absolutes Muss für eine angenehme Tour ist.

Sicherer Tritt
In Südafrika trifft man auf die verschiedensten Landschaften und Vegetationen. Berge, Sand und Steppen säumen den Weg eines Backpackers, der auf den richtigen Sohlen gehen sollte. Offene Sandalen und Schlappen sind hier fehl am Platz, auch wenn sie eine kühle Brise versprechen. Bei Otto.de finden Sie hingegen festes Schuhwerk, welches einen sicheren Tritt auf jedem nur möglichen Untergrund verspricht. Schließlich sollten die Schuhe auch vor giftigen Tieren unter Steinen oder Geäst schützen. Denn hier und da kann immer mal eine Schlange ruhen, die sich bedroht fühlt. Außerdem schützen feste Treter vor der Sonneneinstrahlung, die in Südafrika sehr intensiv sein kann. Ein Sonnenbrand auf den Füßen kann sehr unangenehm werden, scheuern und lange Wege zu Fuß unmöglich machen.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close