Loading images...

Haitauchen in Südafrika

 

Neben Australien und Kalifornien ist Südafrika das weltweit bekannteste Gebiet um sich auf die Spuren der Weißen Haie “Great Whites” genannt zu begeben. Die Räuber der Meere stehen heute unter Naturschutz. Viel zu lange wurde hemmungslose Jagd auf die Giganten gemacht, waren sie doch verschrieen als Menschenfresser, forciert durch die Horrorszenarien der Filmindustrie. Dagegen spricht, dass seit Mitte des 18. Jahrhunderts nur ca. 60 Haiangriffe auf Menschen vor der Küste Südafrikas registriert wurden und ca. 300 weltweit. Die Walker Bucht, ein Natur Reservat, das sich von Hermanus bis Gansbaai erstreckt wird auch als Mekka der Haitaucher bezeichnet. Nirgens trifft man auf so viele Haie wie hier, denn zwischen der Küste und den beiden Robbeninseln Dyers Island und Geiser Island verläuft eine sogenannte Hai-Straße im Indischen Ozean. Der Hai schwimmt an die 20.000 Kilometer von Südafrika bis Australien und zurück in neun Monaten.

Das Haitauchen ist schon etwas besonderes und auch bestimmt nicht jedermans Sache. Man benötigt jedoch für dieses Abenteuer weder eine Tauchausbildung noch eine Tauchausrüstung. Mit speziellen Booten und in Gruppen von ca. 10 Tauchern geht es aufs Meer hinaus. Der Tauchführer informiert natürlich über die Vorgehensweise und gibt Tipps, wie man sich am besten im Käfig verhält um eventuellen Gefahren vorzubeugen. Die nötige Tauchausrüstung erhält jeder vor Ort auf dem Boot und dann fehlen nur noch die Haie, bevor es in die Käfige geht und diese herabgelassen werden in das graublaue Meer. Sollten die Haie einmal länger auf sich warten lassen, so lockt man Sie mit Fischtran oder anderen Ködern wie zum Beispiel Tunfischbrocken. Die Weißen Haie werden bis zu sieben Meter lang und können bis zu dreieinhalb Tonnen wiegen, also ganz schöne Monster. Im Käfig geht es dann sehr spannend zu, denn die Sicht ist meistens nicht mehr als fünf Meter und es ist überwältigendes Gefühl, wenn plötzlich, wie aus dem Nichts so ein riesiger Weißhai auftaucht. Die Haie schwimmen bis zu einem Meter an den Gitterstäben vorbei und die messerscharfen Zähne sind wirklich beeindruckend. Man sollte möglichst nicht schreckhaft sein, denn es kann schon vorkommen, das ein Hai mit dem Aluminiumkäfig in Berührung kommt und die Taucher aus dem Gleichgewicht geraten. Eines ist ganz sicher, dieses Abenteuer vergisst man nicht so schnell. Die nicht ganz so Mutigen haben besonders vom obersten Deck aus eine gute Sicht, wenn die gigantischen Tiere vorbeischwimmen oder auftauchen. Es schätzt nun einmal nicht jeder mit einem Hai auf Tuchfühlung zu gehen.

Einen spannenden Bericht über Haitauchen finden Sie auf www.dein-suedafrika.de mit Video und tollen Bildern.

Verwandte Artikel:

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close