Loading images...

Freiwilligendienst in Südafrika

 

Südafrika ist ein Land der Gegensätze und der Naturschönheiten. Viele verschiedene Kulturen treffen hier aufeinander und die Gastfreundschaft der Südafrikaner kennt wahrhaftig keine Grenzen. Hier erwartet einen eine freundliche und offene Lebenseinstellung. Wer teamfähig ist und soziales Engagement zeigen will, sich zudem für dieses Land begeistern kann, der sollte den Bundesfreiwilligendienst in Südafrika antreten und kann ganz nebenbei viele schöne und interessante Dinge erleben und das Land kennenlernen.

Wo finde ich das richtige Angebot

Auf der Webseite Rainbowgardenvillage.com findet man, eine ausführliche Auflistung von Angeboten, über die derzeitigen Möglichkeiten, die sich im Bereich Freiwilligenarbeit bieten. So kann man beispielsweise in einer Schule oder in einem Kindergarten aktiv werden, sich im Tier- oder Naturschutz engagieren oder im medizinischen Bereich unzähligen Menschen helfen. Die Kosten für den Aufenthalt, einschließlich zusätzlicher Aktivitäten, sind bei Rainbowgardenvillage gut überschaubar. Für jeden Bereich des Freiwilligendienstes, wurde ein eigenes Paket inklusive Flug zusammengestellt. Darin sind zum Beispiel auch ein Surf-Kurs, eine Safari oder Paragliding enthalten. Für alle anfallenden Fragen sind 24h am Tag, an sieben Tagen in der Woche, Ansprechpartner vor Ort erreichbar. Zudem erhält man alle Informationen für die Reisevorbereitung und auch die Reiseversicherung zu sich nach Hause geschickt. Alle Preise beinhalten bereits die Vermittlungsgebühr.

Der Ablauf vor Ort

Sobald man im Flughafen in Kapstadt angekommen ist, wird man von einem Teammitglied des RGV in Empfang genommen. Von dort aus beginnt eine Autofahrt in das Herz von Kapstadt. Hier verbringt man die ersten beiden Nächte in einem Hostel. An diesen zwei Tagen findet auch ein ausführlicher Orientierungs-Workshop statt, welcher über die Verhaltensweisen vor Ort, lokale Sitten und Gebräuche und über die Freiwilligenarbeit informiert. Da jeder seine Freiwilligendienststelle selber auswählt, entscheidet dies darüber, ob man im sogenannten Student House oder bei einer Gastfamilie untergebracht wird. In jedem Fall sind in den Leistungen, ein Frühstück, beziehungsweise eine Halbpension enthalten. Das Abendessen muss selbst bezahlt werden.

Unterkunft bei Gastfamilie

Sollte man bei einer Gastfamilie untergebracht werden, kann man davon ausgehen, dass diese zum südafrikanischen Mittelstand gehört. Dies bedeutet, dass Wasser und Strom jederzeit zur Verfügung stehen. Man sollte sich jedoch darauf einstellen, dass ein Internetanschluss nur in den wenigsten Fällen verfügbar ist. Benötigt man Internet, ist es empfehlenswert, sich einen entsprechenden Stick zuzulegen, oder ein Internetkaffee in Kapstadt aufzusuchen.

Unterkunft im Student House

Wer im Student House untergebracht ist, darf mit einem sehr geräumigen Zimmer rechnen.
Zur Verfügung stehen hier:

W-Lan, Grillplatz, Garten, Pool, 3 Bäder, Küche

In der großen, geräumigen Küche kann gemeinschaftlich gekocht werden. Das Zentrum der Stadt ist von hier aus nur 20 Minuten fußläufig erreichbar.

Ausführliche Informationen zu den Stellenangeboten und deren Beschreibungen sowie dem genauen Ablauf und Unterkunft vor Ort, findet man auf der Webseite von Rainbowgardenvillage.com. Hier finden sich auch alle notwendigen Kontaktinformationen.

Verwandte Artikel:

  • Keine verwandten Artikel gefunden

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Diese Webseite nutzt Cookies. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close